Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Impressum

OK

[ x ]

TechniSat CONNECT App FAQ

TechniSat CONNECT FAQ Bedienungsanleitung
TechniSat CONNECT FAQ Bedienungsanleitung

TV / Receiver

Warum finde ich meinen TV/Receiver nicht?

Die Control-Funktion ist nur im Heimnetzwerk möglich, das heißt, sowohl das Smartphone als auch der TV / Receiver müssen sich im gleichen Netzwerk befinden. Ein Zugriff über das Internet ist nicht möglich. Des Weiteren muss die Smartphone-Bedienung im TV / Receiver korrekt aktiviert sein. Dies kann man im Gerätemenü unter Einstellungen > Sonderfunktionen prüfen. Weitere Informationen dazu finden sich im Handbuch des TV / Receivers.

Allgemein

Ich kann mich authentifizieren, aber warum wird mein Gerät nicht gefunden?

  1. Die Schreibweise (Groß- und Kleinschreibung) der E-Mail-Adresse ist von Bedeutung. Es wird daher empfohlen, sowohl im TV / Receiver als auch in der App die E-Mail-Adresse durchgehend kleinzuschreiben, also beispielsweise "max.mustermann@technisat.de" und nicht "Max.Mustermann@TechniSat.de".
  2. Damit der TV / Receiver gefunden wird, benötigt dieser eine ständige Verbindung zu den MyTechniSat-Servern. Dazu muss das Gerät im Schnellstart betrieben werden. Im normalen Standby wird die Netzwerkverbindung im Gerät deaktiviert, um Strom zu sparen, was aber dazu führt, dass der SFI-Fernzugriff nicht möglich ist.

Allgemein

Der Receiver hängt im WLAN – warum wird er in der App nicht gefunden?

Einige WLAN-Router können so konfiguriert werden, dass die Kommunikation zwischen zwei WLAN-Geräten blockiert wird. Dadurch kann die App nicht mit dem Receiver kommunizieren. Wenn der Router richtig eingestellt ist, sollte eine Kommunikation möglich sein. Beispiel:

  • Fritz Box 7390 WLAN-Filter unter (WLAN > Sicherheit) „Die unten angezeigten aktiven Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ deaktivieren.

Warum wird meine Verbindung zur Zentraleinheit häufig unterbrochen, wenn das Smartphone in den Schlafmodus geht?

Seit Android 6.0 (Marshmallow) gibt es eine Stromsparfunktion, die dafür sorgt, dass die WLAN-Verbindung im Schlafmodus unterbrochen wird. Um dies zu verhindern, kann die TechniSat CONNECT von dieser Optimierung ausgenommen werden. Man die Funktion im Android-Menü unter Akku > Akkuverbrauch optimieren. Dort kann man "Alle Apps" anzeigen und dann die TechniSat CONNECT ausschließen.

Kameras

Warum wird das Kamerabild einer eingelernten Kamera (über WLAN) in der App nicht angezeigt?

Einige WLAN-Router können so konfiguriert werden, dass die Kommunikation zwischen zwei WLAN-Geräten blockiert wird. Dadurch kann die App nicht mit der Kamera kommunizieren, wenn beide sich im WLAN befinden. Wenn der Router richtig eingestellt ist, sollte eine Kommunikation möglich sein. Beispiel:

  • Fritz Box 7390 WLAN-Filter unter (WLAN > Sicherheit) „Die unten angezeigten aktiven Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ deaktivieren.

Wie betreibe ich eine Kamera im WLAN?

Zunächst muss die Kamera via Netzwerkkabel an das LAN-Netz angeschlossen werden. Die Kamera kann nun über die App eingelernt werden. Ist der Einlernvorgang abgeschlossen, kann im Gerätemenü unter "Konfigurieren" die WLAN-Konfiguration für die Kamera vorgenommen werden. Ist die Konfiguration abgeschlossen, startet die Kamera neu und kann nun über WLAN erreicht werden.

Szenenerstellung

Warum schlägt eine Regel mit "Wert gleich xx" nicht zu?

Wenn ein Sensorwert (z.B. eine Temperatur) Sprünge macht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein exakter Wert, z.B. 20 °C nicht getroffen wird. Die Regel wird dann nicht ausgeführt. Es wird daher empfohlen, bei solchen Sensorwerten die Regeln mit Vergleichen zu erstellen (z. B. Temperatur > 20 °C).

Wie erstelle ich eine Regel für den Zustand "Batterie schwach"?

Batteriebetriebene Z-Wave Geräte, können ihren Zustand auf zwei Art und Weisen melden, erstens als Prozentwert (0 - 100 %) und zweitens als Zustand "schwach". In einer Regelbedingung "Batterie kleiner als xx %" wird der Zustand "schwach" automatisch mit berücksichtigt.

Z-Wave

Warum erkennt mein MS1 keine Bewegung?

Ob der Multisensor die Bewegungserkennung aktiviert oder deaktiviert hat, kann konfiguriert werden. Standardmäßig wird die Bewegungserkennung nach dem Einlernen automatisch aktiviert. Sollte das nicht funktionieren, kann die Konfiguration auch manuell durchgeführt werden. Dazu aktiviert man in den Einstellungen der App unter "Erweiterte Z-Wave-Einstellungen" den Expertenmodus. Danach erscheint im Gerätemenü der Eintrag "Konfigurieren". Unter "Konfiguration kann nun die Bewegungserkennung aktiviert werden. Dazu ist Parameter 4, Größe 1 auf den Wert 1 zu setzen (Wert 1 – Bewegungserkennung aktiviert, Wert 0 – Bewegungserkennung deaktiviert).

Warum ist meine Z2 so schlecht erreichbar?

Die Funkleistung der Z2 hängt stark von der Orientierung der Schaltsteckdose ab. Die Sendeleistung der Z-Wave-Antenne ist optimal, wenn das Gerät aufrecht in der Wand steckt (der TechniSat-Schriftzug steht dann auf dem Kopf).

Warum lässt sich meine Z2 bedienen, aber nicht auslernen?

Wenn sich die Z2 nicht auslernen lässt, wird empfohlen, die Z2 kurz vom Strom zu trennen und wieder einzustecken. Danach sollte der Auslernvorgang wieder funktionieren.

Warum schlägt das Einlernen eines Gerätes fehl?

Möglicher Grund: Das Gerät ist noch an einer anderen Zentraleinheit angelernt. Dafür gibt es 2 Lösungsmöglichkeiten:

  1. Das Gerät an der neuen Zentraleinheit auslernen (Gerät kann an jeder ZE "fremdausgelernt" werden).
  2. Das Gerät auf Werkszustand zurücksetzen. Das kann nicht jedes Gerät.
    • Multisensor 1: Taste für 20s gedrückt halten. LED leuchtet dann zur Bestätigung 2s.
    • Heizkörperthermostat 1: Eine Batterie entfernen. Batterie wieder einlegen und dabei mittlere Taste ca. 5s gedrückt halten, Das Gerät fährt zurück in den Montagemodus.
    • Fremde Geräte: Siehe jeweilige Bedienungsanleitung

Warum sind die Batterien des MS1 so schnell leer?

Es ist wichtig, dass der MS1 so eingelernt wird, wie er später auch verwendet wird. Soll er mit Batterien betrieben werden, so ist er auch mit Batterien einzulernen und nicht mit USB-Stromversorgung. Der MS1 bleibt sonst dauerhaft wach und verbraucht viel Strom.

Warum wird der Zustand der Z1 nicht in der Zentraleinheit angezeigt, wenn an der Z1 die Taste betätigt wird?

Im Gegensatz zur Z2 meldet die Z1 bei manueller Betätigung der Taste ihren Zustand nicht an die Zentraleinheit zurück. Die Zentraleinheit fragt die Z1 aber in regelmäßigen Abständen automatisch ab. Innerhalb von ca. 30s sollte sich daher der Zustand an der Zentraleinheit aktualisieren.

Warum zeigen meine Geräte N/A?

Wenn die Zentraleinheit neu gestartet wird (z.B. nach einem Software-Update oder wenn das Gerät vom Netz getrennt wurde), sind die Sensorwerte nicht mehr verfügbar. Nach dem Neustart versucht die Zentraleinheit, die Werte von den einzelnen Geräten wieder einzusammeln, indem alle Geräte abfragt werden. Der Zustand der stromgetriebenen Geräte (Z1, Z2) ist sofort wieder verfügbar. Für Batterie betriebene Geräte kann dies dauern bzw. gar nicht passieren:

  • TK1 hat eine Standard Wake-Up Zeit von 24h. Innerhalb von 24h sollte also ein Zustand verfügbar sein, aber auch sofort, wenn man die Tür bewegt.
  • MS1 hat zwar Wake-Up, aber standardmäßig deaktiviert. Er meldet aber selbstständig regelmäßig seine Werte in regelmäßigen Abständen (Der MS1 kann manuell aufgeweckt werden, indem man die Taste am Gerät für 3 s drückt). Wird der MS1 über USB versorgt, ist er wie die Z1 und Z2 dauerhaft wach und die Sensorwerte werden sofort abgefragt.
  • HT1 hat eine Standard Wake-Up Zeit von 5min.
  • RM1 unterstützt kein Wake-Up, daher kann kein Zustand abgefragt werden. Der Alarmzustand ist wieder verfügbar, wenn man am Gerät die Testtaste drückt.

Was geht alles mit fremden Z-Wave-Geräten?

Es werden die Z-Wave Command classes unterstützt, die auch die TechniSat Geräte nutzen. Eine genaue Auflistung ist unter http://products.z-wavealliance.org/Search/Index?regionId=-1&searchText=technisat zu finden.

Wie entferne/ersetze ich defekte Geräte?

Wenn ein Gerät nicht mehr korrekt aus dem System ausgelernt werden kann, z.B. weil es defekt ist, nicht mehr erreichbar ist oder "fremdausgelernt" wurde, kann das Gerät trotzdem aus dem System entfernt werden. Dazu aktiviert man in den Einstellungen der App unter "Erweiterte Z-Wave-Einstellungen" den Expertenmodus. Danach sind im Menü des jeweiligen Gerätes die Menüpunkte "Fehlerhaftes Gerät entfernen" und "Fehlerhaftes Gerät ersetzen" verfügbar. Es wird jedoch dringend empfohlen, dass das Gerät normal ausgelernt wird, sofern dies noch möglich ist.

Wie und in welcher Reihenfolge lernt man am besten die Z-Wave-Geräte ein und was ist eine Netzwerkreorganisation?

Z-Wave-Geräte bilden ein Netzwerk (sogenanntes "Mesh"), d.h. stromgetriebene Z-Wave Geräte fungieren als Repeater und erhöhen die Reichweite des Netzwerkes. Beim Einlernen eines Sensors lernt er seine Nachbarn damit er weiß, wie er mit der Zentraleinheit (ZE) kommunizieren kann. Geräte mit älterem Softwarestand (SDK vor 4.50) können nur in direkter Reichweite der ZE eingelernt werden, Geräte mit neuerem Softwarestand können auch entfernt eingelernt werden (sogenannte NWI - Network Wide Inclusion).

Wenn ein Sensor mit der ZE reden will und diese nicht direkt erreicht, so versucht er es über seine Nachbarn. Umgedreht kennt die ZE die Wege, über die sie jeden Sensor erreicht. Ändert man die Topologie, z.B. durch Veränderung der räumlichen Position eines Gerätes, so stimmen diese Informationen nicht mehr und die Geräte erreichen die ZE bzw. ihre bekannten Nachbarn nicht mehr. Für diesen Fall gibt es in neueren Softwareständen noch sogenannte "Explorer Frames". Mit Hilfe dieser Nachrichten – vereinfacht "Hallo, weiß jemand der mich hören kann, wie ich zur Zentraleinheit komme?" – können sich örtlich veränderte Geräte wieder "zurechtfinden" und die Zentraleinheit wieder erreichen. Zusätzlich sollte man bei örtlichen Veränderungen im Z-Wave Netzwerk in der App in den Erweiterten Z-Wave Einstellungen eine Netzwerkreorganisation starten. Die ZE sagt dann allen Sensoren, dass sie ihre Nachbarschaft neu lernen soll.

Die folgende Übersicht beschreibt die Fähigkeit unserer Sensoren bezüglich der Z-Wave Netzwerkfähigkeit.

  • Z1 ist Repeater aber unterstützt keine Explorer Frames / NWI
  • Z2 ist Repeater und unterstützt Explorer Frames / NWI
  • MS1 unterstützt Explorer Frames / NWI
  • HT1 unterstützt Explorer Frames / NWI
  • TK1 unterstützt keine Explorer Frames / NWI
  • RM1 unterstützt keine Explorer Frames / NWI

Soll ein Z-Wave Gerät entfernt von der ZE betrieben werden, kann man versuchen, dieses Gerät zusammen mit einer Z2 in der Nähe der ZE einzulernen. Diese Z2 muss dann ihr späterer Nachbar sein. Danach sollte man eine Netzwerkreorganisation starten.