Skip to main content

TECHNIMASK FFP2 2.1

0015/2862 - 15 Stück (3 Polybeutel mit 5 Stück) - Weiß
TECHNIMASK FFP2 2.1, 15 Stück (3 Polybeutel mit 5 Stück)
Jetzt im OnlineShop: 12,00
TECHNIMASK FFP2 2.1, 15 Stück (3 Polybeutel mit 5 Stück)

Made in Germany


Die TECHNIMASK FFP2 2.1 wird bei der TechniSat Vogtland GmbH in Schöneck/Sachsen und bei der TechniSat Teledigital GmbH in Staßfurt bei Magdeburg unter Einhaltung hoher Qualitätsstandards hergestellt. Die Maske besteht aus insgesamt fünf Lagen, wobei zwei Lagen Meltblown-Filtervlies für die Filterung von Schadstoffen und Partikeln aus der Luft sorgen. Das Meltblown-Vlies wird ebenfalls in Deutschland produziert, genauer bei der TechniForm GmbH in Nerdlen bei Daun/Eifel.

Konzipiert für den längeren Einsatz im Arbeitsalltag


Die TECHNIMASK FFP2 2.1 wurde speziell für Menschen weiterentwickelt, die auch aus beruflichen Gründen für längere Zeit eine Maske tragen müssen. Hierzu bietet die Maske einen sehr niedrigen Atemwiderstand und einen exzellenten Tragekomfort dank den komfortablen Ohrbändern. Die längere Nutzungszeit wird durch die bestandene Dolomitstaubprüfung belegt.

CE-Zertifizierung durch den TÜV NORD und „D“-Kennzeichnung für bestandene Dolomitstaubprüfung


Die Dolomitstaubprüfung ist ein freiwilliger Test, der insbesondere für den Einsatz der Maske im Arbeitsschutz wichtig ist. Die TECHNIMASK FFP2 2.1 hat diese Härteprüfung bestanden und besitzt demnach eine sehr hohe Aufnahmefähigkeit für die Partikel in der Luft sowie eine sehr zuverlässige Filterleistung. Gleichzeitig zeichnet sich die Maske durch ihren sehr geringen Atemwiderstand und die längere Nutzungszeit aus.

Beim Dolomitstaubtest wird die Belastung der Maske mit Dolomitstaub sukzessive erhöht und die Auswirkung auf den Atemwiderstand geprüft. Grundsätzlich gilt: Je mehr Staubbelastung, desto höher der Atemwiderstand – es wird also schwieriger, zu atmen. Bei der TECHNIMASK FFP2 2.1 fällt dieser Anstieg des Atemwiderstands allerdings im Vergleich zu einer Standard-FFP2-Maske geringer aus – das Atmen fällt also länger angenehm leicht. Daher darf die TECHNIMASK FFP2 2.1, neben der vom TÜV NORD vergebenen CE-Kennzeichnung, auch die „D“-Kennzeichnung, also die Bezeichnung „FFP2 D“, tragen.

Die TECHNIMASK FFP2 2.1 ist also eine Maske, die die beiden Bereiche Arbeitsschutz und Infektionsschutz gleichermaßen ideal bedient. Hier ist nicht nur der Einsatz im privaten oder medizinischen Sektor, sondern auch in der Industrie und im Handwerk sowie Rettungsdiensten oder auch bei der Feuerwehr möglich. Diese Maske ist also ideal für Menschen geeignet, die diese aus beruflichen Gründen lange tragen müssen.


Dermatologisch geprüft


Das weiche Vliesmaterial reizt die Haut nicht und wurde dermatologisch auf Hautunverträglichkeiten geprüft. Die TECHNIMASK FFP2 2.1 ist demnach hervorragend für Allergiker geeignet. Die FFP2 Maske hat zudem den Test zur In-vitro-Zytotoxizität nach EN ISO 10993-5:2009 bestanden, der auch beim längeren Tragen keine Schädigungen von Gewebe oder Zellen im Gesicht nachweist.

Hoher Tragekomfort


Der Nasenbügel ist direkt und sicher in die Gesichtsmaske eingearbeitet und sorgt in Kombination mit den optimierten Ohrschlaufen für ein angenehmes Tragegefühl.
Tipp

Tipp für Beschäftigte:

Kaufbelege für Masken aufbewahren! Bei vielen Arbeitgebern gilt eine Maskenpflicht. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bei der Ausübung des Jobs eine medizinische Maske tragen müssen und selbst für die Anschaffungskosten der Masken aufkommen, können die Ausgaben steuerlich geltend machen. Das gilt allerdings nur für die im Beruf benötigten Masken.

5 Lagen mit FFP2-Schutz

5 Lagen mit FFP2-Schutz

Durch den Einsatz von sehr hochwertigem Meltblown-Vlies wird die Filterung von mindestens 94% der Schadstoffe/Partikel aus der Luft bis zu einer Größe von 0,6 erreicht. So bietet die TECHNIMASK FFP2 2.1 Schutz für Mitmenschen und den Träger, sorgt also für ein minimiertes Infektionsrisiko mit Corona. Bei dieser Maske setzen wir 2 Lagen Meltblown-Vlies ein.

Meltblown-Vlies Made in Germany

Meltblown-Vlies Made in Germany

Bei der Herstellung der Maske setzen wir auf Qualität Made in Germany. Die TECHNIMASK FFP2 2.1 wird in Schöneck im Vogtland/Sachsen und in Staßfurt bei Magdeburg produziert. Auch das für die Maskenproduktion sehr wichtige Vlies, das sogenannte Meltblown, wird in Deutschland hergestellt.

Produziert wird das Vlies von der Firma TechniForm aus Nerdlen bei Daun in der Eifel, einem Kunststoffspezialisten, der, genau wie TechniSat, zur Techniropa Holding gehört.

Angenehmer Sitz und niedriger Atemwiderstand

Angenehmer Sitz und niedriger Atemwiderstand

Die Passform der TECHNIMASK FFP2 2.1 ist, trotz Einheitsgröße, ideal für viele Gesichtsformen geeignet und passt sich individuell an. Die Maske besteht aus sehr weichem Vliesmaterial, bietet eine sehr gute Abdichtung und liegt nicht unangenehm auf Mund oder Nase auf. Gleichzeitig lässt sich durch die TECHNIMASK FFP2 2.1 sehr gut atmen, da die Maske über einen niedrigen Atemwiderstand verfügt.

Angenehmer Sitz und niedriger Atemwiderstand

Einfach durch und durch angenehm zu tragen

leichte angenehme Gesichtsmasken
Superangenehmes Tragegefühl

Hoher Tragekomfort

Das sehr weiche Vliesmaterial liegt angenehm auf der Haut, das Atmen bleibt angenehm einfach.

Anpassbarer Nasenbügel

Der Nasenbügel ist ein kunststoffummantelter Metallbügel, der stabil und sicher direkt in die Vliesschichten eingewoben ist und daher nicht einfach abfallen kann.

Optimierte Ohrschlaufen

Wegen der flachen Bauweise und ihrer Breite von 5 mm liegen die Ohrschlaufen auch bei längerer Tragezeit angenehm hinter den Ohren. Ohne schmerzhafte Druckstellen oder Einschnitte in die Haut.

So setzen Sie die Maske richtig auf

1.

Maske auffalten nur durch Aufbiegen der Nasenklammer, nicht durch Ziehen an den Ohrschlaufen.  Beachten, dass die Nasenklammer vollständig aufgebogen ist (180°-Winkel). Vor Gebrauch auf Beschädigungen und Verschmutzungen prüfen.

2.

Maske mit beiden Händen an den Ohrenschlaufen halten. Maske am Kinn ansetzen und über Mund und Nase platzieren. Die Nasenklammer sollte genau über dem Nasenrücken sitzen. Ohrschlaufen hinter die Ohren ziehen.

3.

Nasenklammer mit beiden Zeigefingern von der Mitte nach außen hin anpassen. 

4.

Sitz der Maske überprüfen. Die Maske sollte dicht und ohne Spalt am Gesicht sitzen. Halten Sie hierzu beide Hände vor die Maske und atmen Sie kräftig aus. Sollte Luft aus dem Nasenbereich entweicht, passen Sie die Nasenklammer an bzw. drücken Sie sie fester.

Technische Daten

Artikelinformationen

4019588058620
18260598
Weiß
0015/2862
13.00 x 24.00 x 2.20 cm
13.00 x 19.50 x 6.50 cm

Maskeneigenschaften

Elastikband
kunststoffummantelter Draht (zweiadrig)
5 Lagen Vlies mit 2 Lagen Meltblown-Vlies
Ohne Ventil
FFP2 NR D
EN 149:2001+A1:2009
- Nicht wiederverwendbar, nur für den Einmalgebrauch
- Kein Schutz gegen krebserregende und radioaktive Stoffe, luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 3 + Enzyme

* UVP = Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland

** Weitere Informationen zu Garantiebedingungen