SkyStar 2 eXpress HD

Übersicht

SkyStar 2 eXpress HD
  • 3 Jahre Garantie
4110/3734 - SkyStar 2 eXpress HD

UVP: 69.99 *

Mit der PCIe-TV-Karte SkyStar 2 eXpress HD bietet TechniSat eine Komplettlösung für den Empfang von DigitalSat am Computer. Mit der kompakten PCI-Express Karte können Sie digitale TV- und Radioprogramme via Satellit am PC nicht nur im SD-Standard DVB-S, sondern auch im HDTV-Übertragungsstandard DVB-S2 empfangen. Zudem können Sie digitale TV- und Radiosendungen mit der DVR-Funktion problemlos auf der Festplatte Ihres PCs aufnehmen oder zum Beispiel im TIMESHIFT-Verfahren zeitversetzt wiedergeben.

Die Installation ist einfach zu handhaben. Die kompakte SkyStar 2 eXpress HD wird über den PCI-Express Anschlussport (PCIe) Ihres PCs angeschlossen. PCIe ist der Nachfolger von PCI, PCI-X und AGP und bietet Ihnen im Vergleich eine höhere Datenübertragungsrate. Nach Installation des im Lieferumfang enthaltenen Softwarepakets sowie der Treiber steht dem Fernsehgenuss am PC nichts mehr im Weg. Dank der einfach zu bedienenden DVBViewer TE2 Software finden Sie sich schnell im TV-Menü mit allen wichtigen Funktionen zu Recht.

Mit ihrer umfangreichen Ausstattung, wie zum Beispiel dem elektronischen Programminformationsdienst „SiehFern INFO“ (ePID) bietet die SkyStar 2 eXpress HD alles, was man sich vom digitalen Fernsehen wünschen kann


Eine Unterstützung für kommende Betriebssysteme ist nicht vorgesehen.

EPG

EPG

Über das integrierte EPG gewinnen Sie schnell den Überblick im laufenden Programm. Navigieren Sie in verschiedenen übersichtlichen Ansichten durch die von den einzelnen Sendern übertragenen Programmdaten.

HDTV

HDTV steht für hochauflösendes Fernsehen und damit für eine ausgezeichnete Bildqualität. In HDTV können Bilder sehr viel detailreicher und in viel feineren Abstufungen dargestellt werden. Kontrast und Konturen sind präziser und Farben originalgetreuer. Außerdem stimmt das Breitbildformat der HDTV-Sendungen besser mit den menschlichen Sehgewohnheiten überein. Insgesamt wird also ein lebendigerer Eindruck erreicht.

HDTV
DVR

DVR

Mit einem integrierten digitalen Videorekorder (DVR) lassen sich digitale TV- und Radioprogramme ohne Qualitätsverlust aufzeichnen. Neben Aufzeichnung und Wiedergabe von TV- und Radioprogrammen ermöglicht die digitale Technik auch die Nutzung vielfältiger komfortabler Zusatzfunktionen, wie z. B. zeitversetztes Fernsehen (Timeshift).

Timeshift

Bei dieser sehr nützlichen und beliebten Art der Aufnahme erfolgt die Wiedergabe bereits während der Aufzeichnung. Aufnahme und Wiedergabe finden also zeitgleich statt. Laufende Aufzeichnungen können jederzeit angehalten und später fortgesetzt werden. Ebenso ist es möglich, beliebige Szenen zu wiederholen oder unwichtige Passagen zu überspringen. Beginn und Fortgang einer Sendung kann man nun selbst bestimmen. Zur Nutzung von Timeshift ist ein Aufnahmemedium wie z. B. eine integrierte oder externe Festplatte erforderlich.

Timeshift
FreiSatDigital

FreiSatDigital

Via Satellit kann ein Vielfaches des Programmangebots von TV- und Radiosendern empfangen werden, als dies über Kabel und Antenne möglich ist. Allein über die Satellitenposition ASTRA 19,2° Ost lassen sich hunderte internationale TV-und Radioprogramme kostenfrei empfangen.

TV und Radio

Empfang aller freien digitalen TV- und Radioprogramme via Satellit (FreiSat-Digital)

TV und Radio
TechniRouter-ready

TechniRouter-ready

Dieses Empfangsgerät ist kompatibel zu allen TechniRouter-Produkten. Es unterstützt die SCR-Funktion mit erweitertem DiSEqC-Protokoll gemäß der europäischen Norm EN 50494. SCR (Satellite Channel routing) ist eine Technik, mit der in einem Einkabelsystem eine Vielzahl an Sat-Programmen über eine unverwechselbare Frequenz an ein bestimmtes Empfangsgerät übermittelt wird.

* UVP = Unverbindliche Preisempfehlung

Weitere Informationen zu Garantiebedingungen

Technische Daten

Artikelinformationen

EAN 4019588411043
Farbe silber
PremiumLine Produkt nein
Gewicht brutto 0,6000 kg
Gewicht netto 0,1000 kg
Gerät (BxHxT) 28,0 x 100,0 x 100,0 mm
Karton (BxHxT) 170,0 x 142,0 x 106,0 mm

Anschlüsse

F-Buchse 1

Systemvoraussetzungen (Mindestanforderung)

Prozessor Intel P4
Prozessortakt 1.8 GHz
Arbeitsspeicher 512 MB
Festplattenspeicher (Programm) 64 MB
Festplattenspeicher (DVR) 10 GB
Grafikkarte 3D-Grafikkarte
Benötigter Anschluss 1x PCI Express
Benötigte Verbindung 1x Molex
DirectX 9 (oder höher)

Systemvoraussetzungen HDTV

Prozessor Intel Pentium 4D830 oder AMD Athlon x2 (Dual-Core)
Prozessortakt 3 GHz
Arbeitsspeicher 1024 MB
Grafikkarte Aktuelle PCI-Express-Grafikkarte mit min. 256 MB RAM

Sonstige Features

Teletext   

Betriebssystem

Windows XP 32/64   
Windows Vista 32/64   
Windows 7 32/64   

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten:

SkyStar 2 eXpress HD PCI-Express-Karte, Fernbedienung inkl. Batterien, IR Receiver, Full und half high metal bracket, Installations-CD inkl. DVBViewer TE2 und Video Editing Software EVE v2, NDIS und BDA driver, Handbuch (Quickinstall)

Downloads

Bedienungsanleitung

TitelBenutzerhandbuch DVBViewer TE2
Zuletzt geändert24.10.2011
Dateigröße in MB12.43
Dateityppdf
DownloadlinkJetzt herunterladen »

TitelFAQ
BeschreibungHäufig gestellte Fragen bei PC Produkten
Zuletzt geändert24.10.2011
Dateigröße in MB0.1
Dateityppdf
DownloadlinkJetzt herunterladen »

Kurzbedienungsanleitung

TitelKurzinstallationsanleitung
BeschreibungFür alle PCI/PCIe/USB 2.0-Produkte der Firma TechniSat
Zuletzt geändert07.09.2011
Dateigröße in MB7.64
Dateityppdf
DownloadlinkJetzt herunterladen »

Firmware

BeschreibungAllgemeine Verbesserungen
Version4.7.0
Zuletzt geändert08.09.2011
Dateigröße in MB106.86
Dateitypzip
DownloadlinkJetzt herunterladen »

Programme

TitelAnleitung zum manuellen Programmlistenupdate für SkyStar
Beschreibung02.12.2013
Anleitung zum manuellen Programmlistenupdate für SkyStar - ohne Internetzugang am Betriebsort.

Version3.0
Zuletzt geändert05.12.2013
Dateigröße in MB0.05
Dateitypzip
DownloadlinkJetzt herunterladen »

Datenblatt

Zuletzt geändert26.04.2011
Dateigröße in MB1.85
Dateityppdf
DownloadlinkJetzt herunterladen »

FAQ

FAQ

Sie haben Fragen zum Produkt? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Dabei ist uns wichtig, dass Sie die gesuchte Information und die Hilfe, die Sie brauchen, möglichst schnell und in leicht verständlicher Weise erhalten. Deshalb haben wir für Sie nützliche Antworten zu häufig gestellten Fragen aufgelistet.

Wie richte ich PC-Produkte an einer TechniRouter - Einkabelanlage ein?

Mit der aktuellsten Software ist es möglich die SkyStar 2, die SkyStar USB 2. SkyStar USB HD und die SkyStar S2 an einer Einkabel-Anlage zu betreiben.
Stellen Sie bitte zunächst sicher, dass Sie die aktuellste Softwareversion für die genannten Karten installiert haben. Anschließend führen Sie bitte das Onlineupdate für den DVBViewer TE2 durch. Dieses finden Sie als Update.exe im Installationsverzeichnis des DVBViewers TE2 oder aber als Eintrag in Ihrer Softwareliste. Nach dem erfolgreichen Update finden
Sie im DVBViewer TE2 unter dem Punkt Einstellungen Optionen Hardware einen Button mit der Aufschrift "Unicable". Hier haben Sie jetzt die Möglichkeit die Frequenzen des TechniRouters zu vergeben.
Bitte beachten Sie, dass die BDA Treiber diese Funktion nicht unterstützen.

Gibt es Kompatibilitätsprobleme im Zusammenhang mit nVidia nForce oder ähnlichen Chipsätzen?

Bei allen nForce Chipsätzen besteht Inkompatibilität mit unseren PCI Karten, unabhängig davon von welchem Hersteller das Mainboard hergestellt wurde. Dieser 'Fehler' besteht ausschließlich bei nForce Chipsätzen. Unsere Karten benötigen 5V Schaltspannung an den PCI Steckplätzen. Dies erfüllen auch alle anderen Chipsätze. Leider liefern die nForce Chips nur 2,3 Volt, was unseren Karten nicht ausreicht.
Auch sind Inkompatibilitäten mit einigen Chipsätzen der neueren Intel Express Generation bekannt. Diese treten nicht nur bei unseren PC-Produkten auf. Diesbezüglich können wir Ihnen leider keine Lösung anbieten, da die Problematik augenscheinlich nicht auf unsere Karten bezogen ist. In beiden Fällen empfiehlt sich die Verwendung einer externen USB-Lösung.

Die Installation wird mit der Meldung abgebrochen, dass das Windows XP Service Pack 2, der Media Player 9 oder höher oder eine neue DirectX Version benötigt wird.

Laden Sie die aktuelle Version des Media Players und DirectX von der Microsoft Website herunter und installieren Sie diese. Eine weitere Voraussetzung ist eine aktuelle Version des Internet Explorers.
Oftmals liegt die Problematik auch in der zu installierenden Version. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie die aktuellste Softwareversion von unserer Homepage nutzen.
Tritt dies trotz alledem noch auf, so installieren Sie die einzelnen Komponenten bitte manuell. Zunächst laden Sie sich die angesprochene Software von unserer Homepage herunter und entpacken diese. Anschließend installieren Sie den Treiber über den Gerätemanager manuell. Nachdem dies geschehen ist, führen Sie die Setup.exe im Installationsverzeichnis aus (Install/DVB Viewer). Abschließend installieren Sie bitte noch das Codecpaket (DTVDecoderStandard) manuell. Dieses finden Sie unter Install/MainConcept.

Das Video stoppt von Zeit zu Zeit und kleine Quadrate sind zu sehen.

Bitte überprüfen Sie die Qualität des Eingangssignals. Die minimale Signalstärke für guten TV-Empfang sollte über 50- 55 dbµV liegen oder die Qualitätsanzeige in Setup4PC oder DVBViewer über 55-60% sein. Eine weitere Fehlerquelle kann eine mangelhafte Overlay-Funktion Ihrer Grafikkarte sein. Bitte prüfen Sie in Ihren Dokumentationen nach, ob Overlay von Ihrer Grafikhardware unterstützt wird und stellen Sie sicher, dass der aktuelle Treiber installiert ist.
Wenn Sie eine AirStar 2 PCI oder AirStar USB verwenden, prüfen Sie mittels Setup4PC die Signalqualität und die BER, korregieren Sie gegebenenfalls den Standort oder die Ausrichtung der Antenne.

Der Multicast funktioniert nicht richtig über mein drahtloses 802.11b/g-Netzwerk.

Das Senden von hohen Datenraten über ein langsames drahtloses Netzwerk kann zur Überlastung des WLAN führen. Verwenden Sie für Multicast-Streaming eine kabelgebundene Verbindung.

Ich möchte einen Datendienst empfangen, kenne allerdings die Satelliten und Dateneinstellungen nicht.

Die meisten europäischen Dienste sind in der Software bereits voreingestellt. Klicken Sie mit rechts in der Taskleiste auf das Server4PC-Symbol und wählen Sie den Datendienst aus. Wenn der gewünschte Datendienst nicht aufgelistet ist, erhalten Sie die notwendigen Informationen von Ihrem Dienstanbieter.

Die Software funktioniert. Jedoch läuft eine Einblendung durch das Bild, dass die Lizenz des Decoders in wenigen Tagen abläuft. Handelt es sich hierbei um eine Testversion?

Nein. Unser mitgelieferter Decoder liegt in einer Vollversion vor. Auf den meisten PCs sind mehrere MPEG Decoder installiert (z.B. Cyberlink, Nero, Elecard, usw). Das System ordnet diese im Rang der Benutzung anhand der Meritwerte. Je höher die Zahl ist, desto bevorzugter wird dieser behandelt. Da der Decoder, der diesen Fehler verursacht über einen relativ hohe Meritwert verfügt, wird dieser bevorzugt behandelt und vom DVB Viewer genutzt. Augenscheinlich handelt es sich bei diesem aber nur um eine Testversion. Sie haben die Möglichkeit diesen zu deinstallieren, damit der nächste an dessen Stelle rückt. Schauen Sie hierzu bitte in der Systemsteuerung Ihres Betriebssystems. Alternativ können Sie auch die Meritwerte der Decorder im DVB Viewer TE2 in den Einstellungen – Optionen – Codecs ändern. Sollten Sie einen älteren DVB Viewer nutzen, so können Sie diese nicht ändern. Hier hilft nur ein Meritmanager aus dem Internet.

Ich habe ein SMP-(simultaneous multi processing) oder HT-(hyperthreading) Computersystem. Verursacht dies Probleme?

SMT und HT Systeme werden erst seit Treiberversion 4.2.11 unterstützt. Wenn Sie einen Treiber verwenden, der älter ist, als die Version 4.2.11, kann Ihr System abstürzen. Die aktuellste Software finden Sie in unserem Download- und Service-Bereich. Installieren Sie die aktuellen Treiber sowie die Anwendungen.

Ich möchte die Software sicher und komplett deinstallieren um mit einer Neuinstallation zu beginnen. Wie gehe ich am besten vor?

Bitte deinstallieren Sie die Software über die Systemsteuerung. Anschließend deinstallieren Sie die Karte bitte aus dem Gerätemanager und löschen den Treiber. Alternativ können Sie den Treiber auch im System32-Ordner des Systems manuell löschen. Nun suchen Sie noch den Ordner CMUV, der ebenfalls gelöscht werden muss. Sie finden diesen in den nachstehenden Pfaden :
XP
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\CMUV\DVBViewer TE (bzw. DVB Viewer TE2)
Vista
C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVB Viewer ((bzw. DVB Viewer TE2)

Windows 7
C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVB Viewer TE (bzw. DVB Viewer TE2)

Sollten diese Ordner nicht angezeigt werden, so klicken Sie bitte unter Windows XP im Explorer auf Extras-Ordneroptionen-Ansicht. Hier setzen Sie den Punkt bitte bei der Option 'Alle Dateien und Ordner anzeigen'.
Wird unter Windows Vista und Windows 7 der erste Pfad nicht angezeigt, so kann es sein, daß die relevanten Dateien ausgeblendet wurden. Um diese anzuzeigen, gehen Sie bitte in die Systemsteuerung und hier auf den Punkt Ordneroptionen. Aktivieren Sie bitte ganz unten die Option 'Alle Ordner und Laufwerke anzeigen', zudem finden Sie im oberen Drittel der Liste die Option geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen), die Sie bitte deaktivieren. Anschließend wird auch der relevante Ordner/Pfad angezeigt.

Nachdem Sie den Ordner gelöscht haben deinstallieren Sie bitte die Hardware aus dem Gerätemanager und löschen Sie zeitgleich den Treiber. Nun beginnen Sie bitte mit der Neuinstallation der aktuellen Software von unserer Homepage.

Der DVB Viewer TE wurde erfolgreich installiert. Jedoch öffnet sich keine Kanalliste, wenn ich auf Kanal – Kanalliste klicke. Wo ist die Liste?

Die Problematik, dass die Kanalliste nicht angezeigt wird, liegt daran, dass sich dies außerhalb des sichtbaren Bildrandes befindet. Um dies zu beheben rufen Sie bitte die Kanalliste auf, danach drücken Sie dann Alt+Leertaste.

Nun erscheint ein Menü, in welchem Sie mit den Pfeiltasten den Punkt "Verschieben" wählen, danach drücken Sie bitte Enter. Jetzt wiederum eine der Pfeiltasten drücken. Nun "klebt" die Kanalliste an dem Mauscursor. Wenn Sie die Maus jetzt bewegen, dann sollte auch die Kanalliste wieder sichtbar werden.

Wie kann ich SkyDSL nutzen?

Sie benötigen die Zugangssoftware Ihres Dienstanbieters, über die dann die notwendigen Einstellungen für Windows eingerichtet werden können. Weiter benötigen Sie eine Verbindung, die das Anfordern von Informationen ermöglicht (z.B. ein Modem oder eine ISDN Karte).

Meldung: Das Microsoft Jet-Datenbankmodul kann die Datei C:\ProgramData\TechnisatDVB-PC TV Stars\epg.mdb nicht öffnen. Sie ist bereits von einen anderen Benutzer exklusiv geöffnet, oder sie benötigen eine Berechtigung um die Daten lesen zu können.

Es ist erforderlich, dass man als Administrator angemeldet ist oder dass der angemeldete Benutzer über Administrator-Rechte verfügt. Wenn Sie Erfahrung mit der Rechtevergabe auf Ordner und Dateien haben, erteilen Sie der Gruppe "Jeder" die Rechte für den "Vollzugriff" auf die Datei.
Alternativ gehen Sie bitte bei Windows auf Start, dann auf alle Programme. Hier finden Sie den Punkt Autostart. In diesem befindet sich das Programm Server 4 PC. Dieses löschen Sie bitte durch einen Rechtsklick mit Ihrer Maus. Anschließend starten Sie bitte das System neu.

Seit Analogabschaltung empfange ich nicht alle aktuellen Programme…

Bitte Starten Sie das TechniSat Update Tool wählen Sie dort das Update DVB-S aus und klicken Sie auf Install.
Anschließen starten Sie bitte einen Sendersuchlauf für Astra 19,2°E.

Ich habe einen anderen Chipsatz. Bereitet dies Probleme?

Stellen Sie sicher, dass Sie die aktuellen Treiber Ihres Mainboard-Herstellers installiert haben. Wenn nicht, so kann dies eine schlechte Gesamtleistung des PCs/Notebooks verursachen, was Probleme während des Betriebs des Gerätes hervorrufen kann. Die aktuellsten Treiber finden Sie auf den jeweiligen Herstellerseiten.

Ich will WinLIRC konfigurieren, finde aber die Datei technisat.cf nicht.

Die Datei ist in dem Ordner, in welchem sich auch der DVBViewer befindet

Die Software wurde problemlos installiert. EPG-Daten und Ton sind vorhanden, jedoch kein Bild.

Oftmals hilft hier eine Umschaltung der Video-Renderer. Zunächst einmal führen Sie bitte das Onlineupdate unter Start – Alle Programme – DVB Viewer TE2 durch. Die Renderer finden Sie im DVB Viewer TE 2 unter Einstellungen > Optionen > Renderer. Nach jeder Umstellung führen Sie bitte einen Senderwechsel durch.

Zusätzlich sollten Sie alle vom PC genutzten Treiber aktualisieren (Mainboard, Grafiktreiber, Chipsatz, etc).
Eventuell könnte auch eine Kombination von Decodern und der Rendererumstellung zum gewünschten Erfolg führen. Hier sind jedoch diverse Kombinationen möglich, die Sie bei Bedarf durchtesten sollten. Oftmals gestaltet es sich als schwierig, hier eine definitive Kombinationsempfehlung für die verschiedenen Hardwarekombinationen zu geben.

Ich möchte eine IP-Adresse in das Feld "Multicast IP-Adress" der IP Settings eingeben. Der DVBViewer TE akzeptiert die eingegebene Adresse nicht und das Feld bleibt rot.

Der Multicast IP-Adressbereich ist in der RFC 1112 spezifiziert. Dieses Dokument beschreibt den Multicast-Adressbereich von 224.0.0.0 bis 239.255.255.255. Andere Adressen sind für diesen Zweck ungültig. Der DVBViewer TE wurde so programmiert, dass Adressen, die nicht für Multicast reserviert ist, abgelehnt werden.

Ich bekomme den Fehlercode 39 angezeigt.

Zur Problemlösung sollten Sie in der Registry einige Keys löschen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
Start > Ausführen > regedit
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Contro l\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
Nach Auswahl des Schlüssels, stehen rechts die Einträge dazu. Hier löschen Sie nun alle Einträge mit dem Namen Lower oder Upper Filter.

Warnhinweis:
Bitte beachten Sie, dass das Löschen der Registryeinträge auf eigene Gefahr erfolgt und wir diesbezüglich keine Gewähr und weiteren Support übernehmen!

Ich möchte zwei PCI-Karten oder USB-Geräte gleichzeitig in einem Computer-System verwenden. Ist das möglich?

Seit dem Release 4.4.0 ist es möglich, mehrere PCI-Karten und USB-Boxen gleichzeitig in einem System zu verwenden (abhängig von der verwendeten Anwendung). Hier ist allerdings zu beachten, dass pro vorhandenen USB-Host-Controller nur eine USB-Box angeschlossen werden kann. Wenn sie mehrere PCI-Karten in ihrem System verwenden möchten, so müssen sie für jede verwendete TechniSat PCI-Karte 4A auf der 5V-Spannungsschiene annehmen. Die beiden verwendeten Geräte müssen zudem mit verschiedener Software betrieben werden. Wir bieten keine Software an, die beide Karten zeitgleich nutzen kann.

In der Anleitung ist ein Menü beschrieben, dass nach Einlegen der CD gestartet wird. Dieses wird bei mir nicht dargestellt.

Bei Ihnen ist die AUTOSTART-Funktion deaktiviert. Doppelklicken Sie auf den Arbeitsplatz, doppelklicken Sie danach auf Ihr CD-Laufwerk, in das Sie die CD eingelegt haben. Das Menü sollte jetzt erscheinen.

Ich führe im DVB Viewer TE2 einen Suchlauf durch. Hierbei werden auch diverse Sender gefunden. Jedoch bleibt die Kanalliste leer.

Dies liegt zumeist am fehlenden Update. Zunächst führen Sie bitte das Onlineupdate im DVB Viewer durch. Dies finden Sie als Update.exe im Installationsverzeichnis oder in der Programmübersicht Ihres Betriebssystems. Nun sollte auch die Kanalliste nach einem Suchlauf angezeigt und gespeichert werden.

Werden die gefundenen Sender weiterhin nicht angezeigt, so klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste in die Kanalliste und kontrollieren Sie zunächst den Eintrag Filter aus. Sollten hier Häkchen gesetzt sein, so entfernen Sie diese bitte, Nun klicken Sie den Eintrag Filter an. Auch hier eventuell vorhandene Häkchen entfernen Sie bitte.

Werden die Sender anschließend immer noch nicht angezeigt, so setzen Sie den Haken bitte bei Filter - Favoriten. Anschließend entfernen Sie diesen wieder. Eventuell ist anschließend noch ein Neustart der Software erforderlich.

Ich verwende eine TechniSat DVB PCI Karte oder USB Box in Verbindung mit der aktuellsten Software und das Mutlicast Streaming funktioniert nicht richtig. Daten werden zwar in das Netzwerk gesendet, allerdings kann VLC den Sender nicht empfangen.

Verwenden Sie Netmeter, um zu prüfen, ob der Sender von Ihrem Server gesendet wird. Wenn auf dem Sender-PC ein Datentransfer angezeigt wird, dann prüfen Sie auf dem Empfänger PC, ob dort eine vergleichbare Datenmenge angezeigt wird. Wenn die Datenübertragung funktioniert, aber nichts mit dem VLC empfangen werden kann, sollte im DVBViewer TE des Senders die Kanalliste geleert und danach nach Kanälen gescant werden. Nun sollte es möglich sein, Daten in das Netzwerk zu übertragen und mit VLC zu empfangen.

Ich bekomme nur bei HD-Sender die Meldung "Alle verfügbaren DVB-Geräte sind beschäftigt", SD-Programme jedoch funktionieren. Gibt es diesbezüglich Abhilfe?

Gehen Sie bitte auf Einstellungen - Optionen - Hardware. Wählen Sie nun die entsprechende Karte aus und setzen bitte den Haken bei 'Ist DVB S2 Gerät'. Anschließend sollten auch die HD-Kanäle funktionieren.

Ich nutze ein 64-Bit System bzw. ein System mit mehr als 4 GB RAM. Sind diesbezüglich Probleme bekannt?

Nein. Unsere aktuellen Geräte funktionieren mit der aktuellsten Software problemlos auch auf 64-Bit-Systemen mit mehr als 4 GB RAM.

Ich habe im DVB Viewer ein verzerrtes Bild bzw. diverse Bildstörungen. Kann ich dagegen etwas machen?

Überprüfen Sie bitte zunächst, ob die aktuellsten Treiber für Ihr System installiert sind. Hierzu zählen die Boardtreiber (Chipsatz, BIOS, etc.) sowie auch die Grafiktreiber. Nun führen Sie bitte ein Onlineupdate des DVB Viewer TE2 durch. Dieses finden Sie als Update.exe im Installationsverzeichnis des DVB Viewers oder aber im Programmverzeichnis des Betriebssystems. Anschließend kann eine Umstellung der Video-Renderer zum gewünschten Erfolg führen. Diese finden Sie in den Einstellungen > Optionen > Renderer. Beachten Sie bitte, dass Sie nach jeder Umstellung einen Senderwechsel durchführen oder das Programm neu starten.

Mein DVBViewer TE sendet keinen Datenstrom ins lokale Netzwerk und es ist wird Netzwerkaktivität auf meinem "TechniSat DVB-PC TV Star" Gerät angezeigt. Was stimmt da nicht?

Starten Sie Ihren Rechner neu. Wenn der Multicast Datenstrom weiterhin nicht an die LAN-Schnittstelle gesendet wird, kontrollieren Sie bitte Ihre Netzwerkverbindung, ob Ihre Netzwerkkomponenten richtig konfiguriert und funktionsfähig sind. Kontrollieren Sie in den Einstellungen des DVBViewers, über welche Netzwerkkarte der Stream eingespeist wird. Die Einstellung muss auf Ihre LAN/WLAN-Karte verweisen. Um diese auswählen zu können, muss die Netzwerkkarte über eine IP-Adresse verfügen. Sollten Sie keine automatische Zuweisung in Ihrem Netzwerk haben, müssen Sie diese manuell einstellen.

Ich erhalte bei der Installation des Treibers die Fehlermeldung "Die Software die Sie für die Hardware installieren möchten hat den Windows-Logo-Test nicht bestanden". Anschließend ist keine weitere Installation möglich. Was ist zu tun?

Sie können diese Meldung umgehen. Hierzu öffnen Sie bitte die Systemsteuerung und klicken in der klassischen Ansicht auf den Punkt System. Hier finden Sie den Punkt Hardware mit dem Button Treibersignierung. Öffnen Sie bitte diese Option. Hier haben Sie nun die Möglichkeit diese Treibersignierungsmeldung komplett zu deaktivieren oder nur als Warnung zu definieren. Sollten Ihre Systemeinstellungen zu 'scharf' eingestellt sein, so verhindert diese Warnung die Installation dieses Treibers. Aufgrund dessen sollten Sie die erste oder zweite Option wählen.

Ich nutze ein ASRock-Mainboard und bekomme eine IRQ Fehlermeldung

Bei einigen AS-Rock Boards sind uns Inkompatibilitäten bekannt.

Ich nutze den DVB Viewer TE 2 und möchte mir hier eine Favoritenliste anlegen. Wie mache ich dies?

Um im DVB Viewer Favoriten anzulegen, öffnen Sie bitte das Programm und klicken auf Kanal > Kanalliste. In der Liste drücken Sie nun die rechte Maustaste. Hier finden Sie den Punkt ‚zu Favoriten kopieren’. Anschließend befindet sich der Sender in der Favoritenliste.

Nach der Installation der Software wird mir die Meldung "Kein gültiges DVB-Gerät gefunden" bzw. "Alle verfügbaren DVB-Geräte sind beschäftigt" angezeigt.

Zunächst kontrollieren Sie bitte im Gerätemanager, ob das Gerät dort korrekt eingetragen ist. Sollte dies der Fall sein, so folgen Sie bitte diesen Schritten:
- rufen Sie Ihren Arbeitsplatz auf
- hier wählen Sie bitte folgendes Verzeichnis

XP
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\CMUV\DVBViewer TE (bzw. DVB Viewer TE2)

Vista
C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVB Viewer TE (bzw. DVB Viewer TE2)

Windows 7
C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVB Viewer TE (bzw. DVB Viewer TE2)


Sollte dieser Ordner nicht sichtbar sein, so klicken Sie bitte im Explorer auf Extras-Ordneroptionen-Ansicht. Hier setzen Sie den Punkt bitte bei der Option 'Alle Dateien und Ordner anzeigen' (bzw. unter Windows 7 in den Ordneroptionen in der Systemsteuerung)
- hier löschen Sie nun bitte die Hardware.ini
- anschließend lassen Sie bitte im DVBViewer, in den Optionen unter Hardware neu scannen lassen.

Bitte überprüfen Sie auch, ob im DVB-Viewer mehrere Hardwareeinträge vorhanden sind. Dies sehen Sie, indem Sie im DVB-Viewer auf Einstellungen-Optionen-Hardware klicken. Sollten hier mehrere Einträge zu sehen sein, so deaktivieren Sie bitte alle Einträge bis auf die genutzte Karte. Dies führen Sie durch, indem Sie die entsprechenden Einträge auswählen und rechts beim Punkt Status die Option `do not use` auswählen. Alternativ können Sie natürlich auch den Eintrag direkt auswählen und bei diesem unter dem Punkt Status `preferred` auswählen.
Bei der Installation der CableStar HD 2 kann dies auch einen anderen Grund haben. Hier wird werksseitig eine Senderliste mit installiert. Diese Senderliste ist jedoch eine Satellitenliste. Somit kommt es zu der Fehlermeldung 'Kein gültiges DVB Gerät gefunden'. Um dieses Problem zu lösen, löschen Sie bitte über Kanal - Kanalliste alle Sender und führen anschließend einen neuen Sendersuchlauf durch.

Ich nutze den DVB Viewer TE und möchte die Programme hier sortieren. Wie mache ich dies?

Sie haben im DVB Viewer 'indirekt' die Möglichkeit sich eine Favoritenliste anzulegen.
Hierzu gehen Sie bitte nach dem erfolgreichen Sendersuchlauf auf 'Kanal', dann auf 'Kanalliste'. dort wählen Sie bitte zunächst Ihren Lieblingssender aus. Klicken Sie dann auf den Reiter 'Editieren'.
Hier finden Sie die allgemeinen Senderinformationen. Wichtig für Sie ist der dritte Punkt 'Kategorie'.
Momentan steht hier bei jedem Sender den Sie auswählen drin, in welcher Kategorie er aktuell gespeichert ist. Dieses ändern Sie bitte bei dem gewählten Sender z.B. in 'Eigene' oder geben Sie dem Ordner einfach einen Namen Ihrer Wahl.
Dieser eben eingetragene Ordner wird dann im Stammverzeichnis eingefügt, wenn Sie auf aktualisieren klicken. Das können Sie mit Ihren ganzen Lieblingssendern machen und alle dann in diesen Ordner über das Editieren-Fenster verschieben. Um sich das ganze zu vereinfachen rate ich Ihnen den Ordnernamen beim ersten Ändern zu markieren und in die Zwischenablage zu speichern und dann auf 'Aktualisieren' zu klicken. Denn dann brauchen Sie bei jedem weiteren editieren nur den vorher kopierten Ordnernamen einzufügen und immer wieder zu aktualisieren.

Während der Installation bekomme ich den Fehler -5009 0x8002802b angezeigt. Was kann ich hier tun.

Schauen Sie bitte ob Sie auf Ihrem System den Ordner finden, der sich in
folgender Struktur befindet:
XP
C:\Programme\GemeinsameDateien\InstallShield
Vista
C:\Program Files\Common Files\InstallShield\Professional
Diesen Ordner löschen Sie bitte und führen anschließend die Installation der Software
erneut durch.

Kann ich das Aufnahmeformat im DVB Viewer TE2 ändern?

Nein. Die Software nimmt im ts-Datenformat auf.

Wenn ich Sender im DVB Viewer TE2 als Favorit speichere, dann werden diese mit der Kanalnummer hinterlegt, mit denen diese in der Gesamtliste auch vorhanden sind. Kann ich das irgendwie ändern?

Ja. Dies können Sie ändern, indem Sie die Programme vor dem Hinzufügen zu der Favoritenliste schon einmal grob vorsortieren. Hierzu drücken Sie auf der Gesamtliste bitte die rechte Maustaste und aktivieren den Änderungsmodus. Nun können Sie die Sender per Drag &Drop verschieben. Somit können Sie Ihre Lieblingssender nach ganz oben verschieben. Anschließend können Sie diese in die Favoritenliste kopieren.

Kann ich mit Ihren PC-Produkten HD+ nutzen ?

Aktuell ist aufgrund diverser Lizenzbedingungen eine Nutzung der HD+ Sender im PC Bereich nicht möglich.

Der HD-Empfänger funktioniert problemlos, jedoch werden bei einem Suchlauf keine HD-Sender gefunden.

Stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Satelliten-Anlage das Low-Band empfängt.

Führen Sie bitte ein Online-Update durch. Dieses finden Sie unter Alle Programme - DVB Viewer TE 2 - Onlineupdate. Nach dem Onlineupdate startem Sie bitte einen neuen Suchlauf mit der Astra Transponderliste.

Ich möchte gern im DVB Viewer TE2 eine Favoritenliste nach meinen Wünschen anlegen und diese entsprechend sichern.

öffnen Sie bitte die Gesamtliste über Kanal-Kanalliste. Wenn Sie nun mit der rechten Maustaste auf das Programm klicken, welches Sie in die Favoritenliste übernehmen möchten, finden Sie am unteren Ende den Punkt „Zu Favoriten kopieren“. Nachdem Sie diesen gedrückt haben, wird das Programm als Eintrag in der Favoritenliste hinzugefügt.
Jedoch wird die Favoritenliste in der Reihenfolge angelegt, in der die Sender auch in Gesamtliste vorhanden sind. Dies kann bedeuten, dass wenn Sie zum Beispiel in Ihrer Favoritenliste das ZDF vor dem ARD haben möchten, diese Sender jedoch in der Gesamtliste andersherum aufgeführt werden, sie auch so in die Favoritenliste übernommen werden. Um dies zu vermeiden sollten Sie in der Gesamtliste schon einmal eine gewisse Vorstrukturierung erarbeiten. Hierzu öffnen Sie bitte die Gesamtliste, klicken mit der rechten Maustaste auf diese Liste und aktivieren die Option Änderungsmodus. Nun können Sie die gewünschten Sender per Drag & Drop in die gewünschte Reihenfolge bringen. Anschließend deaktivieren Sie den Änderungsmodus wieder und fügen die benötigten Programme der Favoritenliste hinzu.

Wenn Sie nun die Gesamtliste oder aber die Favoritenliste speichern möchten, um Sie eventuell nach einem Systemabsturz wieder einzuspielen, so funktioniert dies folgendermaßen. Sie finden die Gesamtliste als channels.dat im Installationsverzeichnis des DVB Viewer TE2. Diese kopieren Sie und verwahren sie sicher. Hierin wird die Gesamtliste abgespeichert. Die Favoritenliste finden Sie als favourites.ini im CMUV-Ordner. Diesen finden Sie abhängig vom Betriebssystem in verschiedenen Pfaden. Diese führen wir Ihnen nachstehend einmal auf :

Für XP:
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\CMUV\DVBViewer TE2

Für Vista: C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVB Viewer TE2(bzw. lassen Sie diesen Ordner suchen)

Für Windows 7: C:\Benutzer\All Users\CMUV\DVB Viewer

Auch diese Ini-Datei kopieren Sie an einen sicheren Ort. Wenn Ihr System irgendwann wirklich einmal neu installiert werden muß, so können Sie diese beiden Dateien jederzeit wieder in die entsprechenden Pfade zurück kopieren, nachdem Sie die eigentliche Software neu installiert haben.