Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Impressum

OK

[ x ]

Downloads und Informationen

DIGIT HD8-S

(0001/4750, 0000/4750)
Gehe zu:DownloadsFAQ

Downloads

Software (2.40.0.15-1509h)

05.03.2013
Release-Info:
Allgemeine Verbesserungen

, 05.03.2013 15:46, 4.23 MB

Mediaport (Übertragungssoftware) (1.3.9)

Programm zur Übertragung von Dateien zwischen Empfangsgerät und PC, 08.09.2011 08:38, 7.47 MB

Techn. Datenblatt

, 17.08.2010 22:06, 0.72 MB

FAQ

Ich möchte eine externe Festplatte an den Receiver anschließen. Was muss ich beachten?

Wir empfehlen die Verwendung einer externen Festplatte, die über eine eigene Spannungsversorgung verfügt.

Bitte beachten Sie außerdem:
Die Erkennung von USB-Geräten sollte nur mit der aktuellen Software geprüft werden, da hier die aktuellsten USB-Treiber zur Verfügung stehen. Die Festplatten müssen FAT32 formatiert sein (NTFS wird nicht unterstützt).

Kann ich Aufnahmen des HD8 auch mit dem Mediaport weiter bearbeiten, und wie gehe ich vor?

Der Mediaport unterstützt ab Version 1.3.9 den Digit HD8.

Alternativ zur Netzwerkverbindung können Sie die genutzte externe Festplatte in 2 Partitionen unterteilen (mit Ihrem Betriebssystem auf dem PC/Datenträgerverwaltung). Eine Partition wird mit FAT32 formatiert und die andere mit dem PVR-System des Receivers. Sie haben dann die Möglichkeit, mit Hilfe des Receivers die aufgezeichneten Sendungen von der PVR-Partition auf die FAT32-Partition zu kopieren und dann diese Aufnahmen mit dem Mediaport zu verarbeiten.
Die Partitionierung der HDD erfolgt am PC ebenso wie die Formatierung der Partitionen mit FAT32. Anschließend stecken Sie die HDD an den Receiver und können nun über den Menüpunkt "Aufnahmemedien verwalten" die entsprechende Partition wählen und mit dem PVR-System formatieren.

Um die Aufzeichnungen von der PVR-Partition der HDD auf die FAT32-Partition zu kopieren, wechseln Sie in den Menüpunkt "Musik/Bild/Filme verwalten". Hier können Sie über die rote und grüne Taste die entsprechenden Partitionen auswählen. Danach werden Ihnen die auf diesen Partitionen gespeicherten Dateien angezeigt. Jetzt markieren Sie die Aufnahme, die Sie kopieren möchten, und wählen mit Hilfe der blauen Funktionstaste Kopieren aus.
Diese Auswahl erscheint nun auf der gelben Schaltfläche am unteren Bildschirmrand. Durch Drücken der gelben Taste auf der Fernbedienung, starten Sie den Kopiervorgang.

Alternativ können Sie auch an den hinteren USB-Anschluss einen Stick oder eine Festplatte anschließen, die Sie dann mit dem PVR-Format des Digit HD8-S formatieren.
An den zweiten USB-Anschluss schließen Sie einen weiteren Stick oder eine Festplatte an, die in FAT32 formatiert ist. Nachdem Sie die Aufnahmen getätigt haben, kopieren Sie diese über das interne Receivermenü von dem PVR-Stick/Festplatte auf den FAT32-Stick /Festplatte. Nun können Sie diesen FAT32-Stick/Festplatte an Ihren PC anschließen und die Aufnahmen mit dem Mediaport umwandeln.

Wie muss ich die externe Festplatte formatieren?

Damit aufgezeichnete Sendungen am PC gespeichert und konvertiert werden können, sollten Sie die genutzte Festplatte in 2 Partitionen unterteilen (mit Ihrem Betriebssystem auf dem PC/Datenträgerverwaltung). Eine Partition wird mit FAT32 formatiert und die andere mit dem PVR-System des Receivers.
Die Partitionierung der Festplatte (HDD) erfolgt am PC, ebenso die Formatierung der Partitionen mit FAT32.
Dann stecken Sie die HDD an den Receiver und können nun über den Menüpunkt "Aufnahmemedien verwalten" die "noch freie" Partition wählen und mit dem PVR-System formatieren.