Skip to main content

TechniSat: UNYSAT Universal-Twin-LNB - Aktuelle Informationen, Downloads - Service | DE

Aktuelle Informationen, Downloads
Aktuelle Informationen, Downloads

UNYSAT Universal-Twin-LNB

( 0000/8882 )

Signalumsetzer für den Zweiteilnehmerbetrieb


Dieser Signalumsetzer ist mit zwei unabhängigen Anschlüssen ausgestattet und kann im Zweiteilnehmerbetrieb für den Empfang aller analog und digital über Satellit ausgestrahlten TV-, Radio- und Multimediaangebote eingesetzt werden. Da an jedem der beiden Ausgänge das gesamte Frequenzspektrum des Satellitenempfangs zur Verfügung steht, können entweder zwei Empfangsgeräte (z.B. Receiver oder TV-PC-Karte) oder ein Twin-Receiver direkt an die Ausgangsbuchsen angeschlossen werden.

Dieser Twin-LNB erlaubt nur den reinen Zweiteilnehmerempfang. Eine Erweiterung der Empfangseinheit durch Multischalter ist nicht vorgesehen. Um mehr als zwei Teilnehmer einzubinden, ist der Einsatz eines Quatro- bzw. eines Quatro-Switch-LNB zu empfehlen.


Funktion des LNB


Der LNB (Low Noise Block Converter bzw. rauscharmer Signalumsetzer) ist die Empfangselektronik, die an der AZ/EL-Halterung (dem Feedarm) der Satellitenschüssel befestigt wird. Er hat die Aufgabe, die von der Sat-Schüssel aufgenommenen hochfrequenten Signale zu verstärken und in niedrigerere Frequenzen umzusetzen. Bei diesem Vorgang wird der Eingangsfrequenzbereich des LNB mit einer Lokalen Oszillator-Frequenz (LOF) gemischt und auf die sog. Sat-Zwischenfrequenz (Sat-ZF) herabgesetzt. Die Sat-Zwischenfrequenz ist gleichbedeutend mit dem Ausgangsfrequenzbereich des LNBs und entspricht der Differenz von Eingangsfrequenz und LOF. Erst durch diese Transformation können die gesendeten Informationen verlustarm über das Koaxialkabel an den Receiver übertragen werden.

Signalverarbeitung

(Frequenzband, Polarisiation, Sat-Block)
Für den Programmempfang über Satellit wird der Frequenzbereich zwischen 10,70 und 12,75 GHz genutzt. Da dieses Frequenzspektrum jedoch nicht in einem Schritt in die Sat-ZF umgesetzt werden kann, erfolgt eine Unterteilung des Frequenzbereiches in ein unteres und in ein oberes Frequenzband (Low-Band und High-Band). Um innerhalb dieser beiden Frequenzbänder möglichst viele Sender unterzubringen, erfolgt die Abstrahlung der Signale in einer horizontal bzw. vertikal polarisierten Ebene. Dadurch können Frequenzen doppelt genutzt werden.
Die Kombination aus Frequenzband und Polarisationsebene wird als Sat-Block bezeichnet. Üblicherweise werden von einem Satelliten vier Sat-Blöcke abgestrahlt (horizontales Low Band, vertikales Low Band, horizontales High Band und vertikales High Band).

Universal-LNBs decken nun den gesamten Frequenzbereich des Satellitenempfangs ab und sind in der Lage, die vier Sat-Blöcke umzusetzen.

Schaltkriterien


Die Umwandlung der beiden Frequenzbänder wird ebenso wie die Umwandlung der Polarisationsebenen separat vorgenommen. Die Umschaltung zwischen den Polarisationsebenen erfolgt über die unterschiedliche Höhe der LNB-Versorgungsspannung (14 Volt für die vertikale bzw. 18 Volt für die horizontale Ebene). Die Ansteuerung des oberen Frequenzbandes wird dagegen über ein 22 KHz-Signal vorgenommen, das der LNB-Versorgungsspannung überlagert wird.

Wetterschutz


Der leistungsfähige UNYSAT Universal-Twin-LNB wird durch ein robustes Wetterschutzgehäuse zuverlässig vor den Einflüssen der Witterung geschützt. Das Gehäuse wird einfach auf die AZ/EL-Halterung gesteckt und mit einer Schraube fixiert. Eine Halteschelle ist zur Befestigung nicht erforderlich.
Der Anschluss der Koaxialkabel kann ebenfalls mühelos vorgenommen werden. Hierzu ist lediglich der untere Gehäuseteil abzunehmen, so dass der Anschlussbereich des LNB offen liegt.


Installationsbeispiel: Zweiteilnehmerempfang

Zwei Receiver sollen mit den TV- und Radiosignalen einer Satellitenposition versorgt werden.

Hierzu werden im wesentlichen folgende Materialien benötigt: Eine Außenanlage (bestehend aus einer Satellitenschüssel mit AZ/EL-Halterung und einem Universal-Twin-LNB - vorzugsweise mit Wetterschutzgehäuse), zwei Satellitenreceiver, zwei Antennensteckdosen und die entsprechenden Kabelstrecken mit den zugehörigen F-Steckern.

Gehe zu:Downloads

Downloads

Montageanleitung (V2)

Anleitung in deutscher Sprache, 30.09.2016, 0.34 MB

Rückrufe

Zur Zeit liegen keine Informationen zu Produktrückrufen vor.