Skip to main content

Auf dieser Webseite nutzen wir Technologien, mit denen wir Informationen über Ihr Nutzungsverhalten sammeln (Tracking, Targeting) sowie Ihr Kaufverhalten nachvollziehen können. So erkennen wir Sie wieder, wenn Sie die Webseite erneut besuchen. Wir verwenden die gesammelten Informationen, um Ihren Besuch auf der Webseite angenehmer zu gestalten und zu individualisieren. Individualisieren bedeutet, dass Sie passende Produktvorschläge auf dieser wie auch anderen Webseiten in Form von Werbung erhalten. Gleichzeitig nutzen wir die Trackingdaten, um die Qualität unserer Werbemaßnahmen kontinuierlich zu verbessern. Nähere Informationen hierzu und zu den verwendeten Technologien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können die Webseite selbstverständlich auch ohne Einwilligung zum Tracking und Targeting nutzen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, sammelt diese Webseite keinerlei Daten zu Ihrem persönlichen Nutzungsverhalten. Es wird lediglich ein einziger Hinweis (Cookie) in Ihrem Browser hinterlegt, der uns fortan daran erinnert, dass Sie keine Aufzeichnung Ihres Nutzungsverhaltens wünschen. Bitte geben Sie an, ob Sie einverstanden sind.

TECHNISELECT 12

0000/3299 - blau/gelb
TECHNISELECT 12
TECHNISELECT 12
Mit der TechniSelect 12 Lösung werden 12 beliebige Transponder aus 4 Satelliten-ZF-Ebenen (SatBlöcke) ausgewählt und in eine Einkabelverteilung umgesetzt. Mit wenig Aufwand lassen sich so klassische Hausverkabelungen, wie sie oft in Wohnblöcken oder Hotels anzutreffen sind, auf digitales Satellitenfernsehen (natürlich auch in HD) umstellen oder erweitern. Damit ist es möglich, sehr viele Teilnehmer an eine gemeinsame Leitung anzuschließen. DVB-T und UKW können ebenfalls mit verteilt werden.

Empfohlen werden TechniSat-Empfänger, die für den Betrieb an der TechniSelect 12 vorbereitet sind. Prinzipiell kann jedoch jeder digitale DigitalSat-Receiver oder jedes DigitalSat-TV-Gerät angeschlossen werden. Es sind Antennendosen für den Sat-Bereich mit Diodentrennung zu verwenden. TechniSelect 12 ist werksseitig für die beliebtesten Programme von Astra 19,2° Ost vorprogrammiert mit den Transpondern 11, 51, 53, 71, 77, 85, 89, 91, 93, 104, 107 und 111. Die Konfiguration kann jedoch einfach über die USB-Schnittstelle mit einem Laptop geändert werden.
Viele Teilnehmer

Viele Teilnehmer

Sie können viele Receiver/Fernseher gleichzeitig mit TV-und Radioprogrammen versorgen.

1 Orbitposition

1 Orbitposition

Mit dieser Empfangseinheit können Sie die Programme einer Orbitposition, also eines ganz bestimmten Satelliten empfangen. In Deutschland wird die Antenne üblicherweise auf ASTRA 19,2° Ost ausgerichtet.

HDTV

HDTV

HDTV steht für hochauflösendes Fernsehen und damit für eine ausgezeichnete Bildqualität. In HDTV können Bilder sehr viel detailreicher und in viel feineren Abstufungen dargestellt werden. Kontrast und Konturen sind präziser und Farben originalgetreuer. Außerdem stimmt das Breitbildformat der HDTV-Sendungen besser mit den menschlichen Sehgewohnheiten überein. Insgesamt wird also ein lebendigerer Eindruck erreicht.

Technische Daten

Artikelinformationen

4019588032996
blau/gelb
0000/3299
800 g
500 g
31.80 x 20.00 x 4.50 cm
29.20 x 11.20 x 3.10 cm
31.80 x 20.00 x 4.50 cm

LNB-Steuerung

13 V über VL
max. 400 mA (für LNB und / oder Verstärker)

Allgemeine Merkmale

4 vollwertige Receiverausgänge oder Sat-Stämme
Eingang zum Empfang von Terrestrischen Signalen
Messausgang -20 dB
Stromsparfunktion
Einspeisung von digitalen Sat-Signalen in vorhandene Kabelstrukturen

Durchgangsdämpfung

-20 ... -12 dB (Einstellbare Verstärkung)

Einkabelausgang

80 ... 790 MHz
974, 1076, 1178, 1280, 1382, 1484, 1586, 1688, 1790, 1892, 1994, 2096 MHz
12
max. 105 dBµV
80 ... 2150 MHz
950 ... 2150 MHz
12 ... 20 dB (Einstellbare Verstärkung)

Empfangsbereich

80 ... 790 MHz
950 ... 2150 MHz

Entkopplung

30 dB

Leistung/Energiewerte

11 W (inkl. LNB)

Stromversorgung

intern
50 Hz
230 V

Technische Daten

4
1
über 50
1

Umgebung

10 ... 75 %
-25 ... 55 °C
Alle technischen Daten

Testurteile

Infosat (02/2012)

Infosat (02/2012)